Die Philosophie der Hundeerziehung

Ihren Hund verstehen lernen

Der Hund kommuniziert körpersprachlich mit Artgenossen sowie mit uns Menschen.

Wenn Mensch und Hund harmonisch zusammenleben wollen, ist das gegenseitige Verstehen die wichtigste Voraussetzung. Verhaltensauffällige Hunde sind oft falsch verstandene Hunde, denn Hunde wollen Konflikte grundsätzlich vermeiden.

Der Weg zu einer harmonischen Beziehung zu Ihrem Hund führt über das Erkennen und Verstehen seines natürlichen Verhaltens und seiner Körpersprache. Nur dann können Sie mit Ihrem Hund ein Team bilden, mit gegenseitigem Vertrauen, Anerkennung und Respekt. Wir müssen uns mit den Grundlagen des Verhaltens unseres Hundes beschäftigen, damit wir ihn artgerecht, vertrauensvoll und erfolgreich in unser Familienleben integrieren können.

Der Hundehalter muss lernen in schwierigen Situationen richtig zu agieren und zu reagieren. Ich helfe Ihnen gerne dabei, das zu erreichen!

Wenn wir dem Hund gerecht werden wollen, dürfen wir ihn nicht mit menschlichen Maßstäben messen. Nichts verfälscht seine Wirklichkeit mehr, als die Vermenschlichung.

Dr. E. Zimen -Verhaltensforscher, der insbesondere über die Haustierwerdung und die Verhaltensgenetik der Wölfe und der Haushunde arbeitete.

Menü